Themenwege

Teddybärentrail Rappottenstein

Höhenprofil

5,30 km Länge

Tourendaten

  • Schwierigkeit: leicht
  • Strecke: 5,30 km
  • Aufstieg: 112 Hm
  • Abstieg: 113 Hm
  • Dauer: 1:35 h
  • Niedrigster Punkt: 584 m
  • Höchster Punkt: 696 m

Eigenschaften

  • aussichtsreich
  • Rundtour
  • familienfreundlich
  • kulturell / historisch

Details für: Teddybärentrail Rappottenstein

Kurzbeschreibung

Sportplatz, Waldbad, Burg Rappottenstein, Steinwildnis Schütt, Annakapelle, Ortszentrum Rappottenstein

Beschreibung

Du weißt ja jetzt schon, dass es neben dem Großen Bärentrail und dem Kleinen Bärentrail auch die Teddybärentrails gibt. Diese sind kürzer, familienfreundlicher, in Runden angelegt und für Kinder mit Eltern gedacht, aber auch für jene, die eine kurze Wanderung vorziehen.

Der Teddybärentrail  rund um Rappottenstein bietet viel Abwechslung: Ein kulturelles Highlight mit der Burg Rappottenstein, ein Stückchen Natur pur mit der Steinwildnis Schütt am Kamp und ein aussichtsreiches Marschieren über offene Landschaft bei der Annakapelle. Die Burg kann im Rahmen dieser Runde auch besichtigt werden (Führungzeiten auf: www.burg-rappottenstein.at). 

Startpunkt der Tour

Ortszentrum Rappottenstein

Zielpunkt der Tour

Ortszentrum Rappottenstein

Wegbeschreibung

Parke im Ort Rappottenstein. Vom Ortszentrum marschierst du am Gehsteig der Landesstraße bergab zum Sportplatz. Den lässt du rechts liegen und pfeilst in Richtung KLeiner Kamp. Diesen überquerst du beim Holzsteg und wendest dich flusswärts in Richtung Betonwerk und Waldbad. Bei einer bewohnten, alten Mühle und einem kleinen Parkplatz biegst du rechts ab und wanderst bald idyllisch am Kleinen Kamp entlang. Kurz danach ermöglicht ein linksabbiegender Weg den Aufstieg zur Burg. Dieser geht ganz schön bergauf, aber das Durchhalten lohnt sich!

Du gesht den gleichen Weg von der Burg wieder hinunter. Am Kamp entlang erreichst du eine befahrbare Brücke. Dem Teddybärentrail folgend musst du diese überqueren und an der Ödmühle vorbei auf den Weg Nr. 10 in Richtung Annakapelle einbiegen.

Wenn du aber noch nicht genug von dem schönen Kampabschnitt hast, dann verschiebe das auf später und marschiere weiter in Richtung Steinwildnis Schütt. Du wirst das sicher nicht bereuen.

Zurück zur Ödmühle: Hier marschierst du kurz am Güterweg, biegst bald wieder rechts ab und wendest dich dem Anstieg zur Annakapelle zu. Oben winkt ein lohnender Ausblick auf die Burg Rappottenstein. Der Rückmweg zum Ort führt duch eine offene Landschaft. 

Anfahrt

Rappottenstein (B 124)

Parken

Parkmöglichkeit beim Bauhof (= Rappottenstein Nr. 38), bzw. auch beim Sportplatz

Öffentliche Verkehrsmittel

WA33 (Ortszentrum Rappottentstein)

Weitere Infos / Links

www.baerentrail.at/teddybaerentrails 

Karte

Tafel der Karte am Startpunkt, Folder mit Karte zur Entnahme, Downloadmöglichkeit auf: www.baerentrail.at/teddybaerentrails 

Tipp des Autors

Ein Besuch des Tierschutzprojektes BÄRENWALD Arbesbach lässt sich mit dieser kurzen Wanderung gut zu einem Tagesausflug verbinden. Einkehrmöglichkeiten dafür findest du auf: www.baerentrail.at/essen-und-schlafen